zurück zur TSV Hauptseite

« | Home | »

Zwei Tage Abwechslung auf vier Rasenplätzen

Gemeldet haben für das Tannenbuckelturnier des TSV Birkenau diesmal 83 Handballmannschaften; nahezu alle Altersklassen sind gut bestückt. Sicherlich ist die mannschaftsbezogene Vergabe von Sachpreisen gerade in den Jugendkonkurrenzen eine Form, die so wenig oder kaum noch zu finden ist. Dies erfordert im Vorfeld immer wieder Ideenreichtum, der, das wissen die Birkenauer genau, mit einem immensen Aufwand verbunden ist. Die Hochzeiten, als um die 120 Teams den Tannenbuckel bevölkerten – 126 waren es 2007 – scheinen aber vorbei.
Den Startschuss für das sportliche Treiben auf den vier Rasenplätzen geben am Samstag ab 11 Uhr die weibliche und männliche D-Jugend. Folgen werden die B-Jugend (14 Uhr) und die Frauen, ehe kurz vor 16 Uhr die Männer ins Geschehen eingreifen. Gegen 18 Uhr steht bei den Frauen das Finale an.

Den Abschluss des ersten Turniertages bildet das Hobbyturnier, bei dem „Das weiße Ballett“ den Ortspokal verteidigen will.
Beim geselligen Teil des Abends steht zunächst die Ehrung der Meistermannschaften auf dem Programm stehen, ehe dann die Bar, die traditionell von den Handballfrauen bewirtschaftet wird, öffnet und die Musik des Musik-Express startet.

Am Sonntag (1.) zeigen ab 10 Uhr die jüngsten Handballer beim Mini-Turnier ihr Können, ehe der E-Nachwuchs sowie die C- und am Ende die A-Jugend-Teams den Turniersieger unter sich ausmachen.
Die Tombola mit ihren attraktiven Gewinnen dürfte erneut zum Anziehungspunkt für Jung und Alt werden. Der Erlös geht ausschließlich in die Jugendförderung. Nun muss nur noch das Wetter mitspielen und die Bemühungen der Verantwortlichen unterstützen.

Beim Nachwuchs haben unter anderem HSG Fürth/Krumbach, JSG Siedelsbrunn/Wald-Michelbach, SG Hemsbach/Laudenbach, JSG Weschnitztal sowie Gastgeber Birkenau gemeldet. Bei den Frauen spielen FSG Rodenstein, TSV Birkenau I und II, Waldhof Mannheim, TV Siedelsbrunn I und II, HSG Mannheim, HSC Frankenthal, TSV Amicitia Viernheim und Team Bergstraße; bei den Männern sind die neue Spielgemeinschaft Nieder-Liebersbach/Reisen/ Ober-Mumbach, HSG Fürth/ Krumbach, TSV Birkenau, Waldhof Mannheim, SG Leutershausen und TV Oberflockenbach dabei.

(Quelle: echo-online vom 29.06.2012)

Themen: Historie, Turnier 2012 | Kein Kommentar »

Von Julius Schäfer | 29.Juni 2012

Kommentare

  • Weitere TSV-Blogs

  • Terminkalender

    Juni 2018
    M D M D F S S
     123
    45678910
    11121314151617
    18192021222324
    252627282930 
  • Nächste Termine

    • Keine Termine.
  • TSV-Login